Start News Rückblick Blutspende
Rückblick Blutspende

259 Blutkonserven, bestes Ergebnis des Jahres 2022

Am letzten Tag vor Silvester des Jahres 2022 kamen 282 Frauen und Männer aus Lorsch und der weiteren Umgebung zum Blutspendetermin in die Werner-von-Siemens-Sporthalle, um je einen halben Liter Blut zu spenden zur Rettung von Menschenleben. Das seien 265 Mehrfach- und 17 Erstspender gewesen, hatten die beiden Lorscher Betreuer Günter Diehl und Markus Ruh am Abend zusammengerechnet.

0201bledrklo116thermoskanne

Da 23 Personen von den vier anwesenden Ärzten aus medizinischen Gründen nicht zur Spende zugelassen worden seien, habe der Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen insgesamt nur 259 Konserven erhalten, also fast 130 Liter Blut. Die Zahl 259 sei aber, so das Fazit von Vorstandsmitglied Markus Ruh, das beste Ergebnis aller in diesem Jahr in Lorsch durchgeführten Blutspendetermine gewesen.

Der Ablauf des Termins war aber, so einer der Betreuer, etwas unregelmäßig. In den ersten Nachmittagsstunden seien nicht so viele Spenderinnen und Spender gekommen, wie nach der digitalen Terminplanung vorgesehen, dafür sei es in den beiden letzten Stunden zu Staus gekommen mit teilweise bis zu zwanzig Menschen. Die hätten sowohl in der Halle gesessen als auch im Foyer gewartet. Alle freiwilligen Blutspender hätten sich im Vorfeld angemeldet und eine Uhrzeit bekommen, wann sie in Lorsch dran seien. Diese stramm bemessenen Zeiten seien aber wohl nicht von allen Interessenten eingehalten worden. Zudem sei es zu Warteschlangen gekommen, so eine Mitarbeiterin des Blutspendedienstes, da für die 16 vorhandenen Liegen (eigentlich hätten es mehr sein sollen) krankheitsbedingt nicht so viel Personalanwesend sei, um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Beschwerden von Blutspendern waren nicht bekannt geworden. Zwar verspreche eine digitale Anmeldung einen geordneten Ablauf für einen Termin, so eine Spenderin, leider gebe es aber auch keine Ehrungen für Jubiläumsspender/innen, wie das früher bei analogen Terminen der Fall gewesen sei.

0201bledrklo116warteschlange

Bei einem Termin sorgt der Blutspendedienst für neue Gesichtsmasken, eine Desinfektion der Hände und einalkoholfreies Erfrischungsgetränk. Zudem gab es in Lorsch für alle Spender/innen eine Trinkflasche aus Glas.

Vom Lorscher Ortsverein waren am Vorabend sechs Männer und Frauen eine Stunde beschäftigt mit dem Aufbau. Während des Termins wechselten sich zehn Betreuerinnen und Betreuer ab,um im Foyer die notwendigen Registrierungen vorzunehmen, sich in der Halle um die Spender zu kümmern und für Auf- und Abbau zu sorgen. Am Ausgang durften sich die Spender/innen eine Tafel Schokolade aussuchen, ein Fläschchen mit Desinfektionsspray mitnehmen und sie hatten auch die Möglichkeit, sich mit einer Spende zu bedanken.

Insgesamt zeigte sich der 2. Vorsitzende Peter Held mit dem Ablauf zufrieden. Der nächste Blutspendetermin in Lorsch sei für den 31. März 2023 geplant, wieder in der Siemens-Sporthalle.

 
Copyright © 2023 DRK Lorsch. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

News

Rückblick Blutspende

259 Blutkonserven, bestes Ergebnis des Jahres 2022

 
Allee der Weihnachtsbäume
 
Weihnachtsmarkt

25.11.- 27.11.2022

 

Einsätze

Rückblick 1. Halbjahr 2018
 
Halbjahresbilanz 2017

Erstes Halbjahr 2017 - So einsatzreich wie nie zuvor

 

Besucher

Heute142
Gesamt1552286