Start News Blutspende am 30.12.2014
Blutspende am 30.12.2014

DRK - Blutspendedienst und die OV. Lorsch bittet um eine Blutspende

Blutspender sind Lebensretter.

Gerade zum Jahresende wächst der Bedarf an Blut schneller als die Zahl der Spenden, denn zu Beginn der dunklen Jahreszeit nimmt die Zahl der Unfälle zu.

15.000 Blutspenden werden täglich in Deutschland benötigt um die lebenswichtige Blutversorgung der Patienten in den Krankenhäusern zu gewährleisten.

Daher bittet der DRK - Blutspendedienst und die DRK OV. Lorsch um eine Blutspende.

Am Dienstag dem 30.12.2014
von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Nibelungenhalle, Justus Liebig Straße in Lorsch

Blutspender sind ein wichtiges Glied in der Rettungskette.

Etwa 107 Millionen Blutspenden werden weltweit pro Jahr benötigt.

Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden.

Da Blut nicht künstlich herstellbar ist zählt jede Spende.

Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zur Vollendung des 71. Lebensjahres,
Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein.

Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Unter-suchung.

Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten.

Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließen dem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen.
Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann.

Bitte zur Blutspende Personalausweis oder den Blutspendeausweis mitbringen.

Auch in diesem Jahr gibt es für jeden Spendenwilligen neben einem leckeren Imbiss und einer Tafel Schokolade auch ein Präsent.

Weitere Informationen zur Blutspende erhalten Sie unter der gebührenfreien
DRK-Service-Hotline 0800-1194911 und im Internet unter www.blutspende.de erhältlich.

 
Copyright © 2020 DRK Lorsch. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

News

Blutspender gesucht !

Blutspende am 26. Juni 2020

 
Arbeitseinsatz

Erneute Unterstützung beim abfüllen von Desinfektionsmittel

 
Rückblick Blutspende

am 3. April 2020

 

Einsätze

Rückblick 1. Halbjahr 2018
 
Halbjahresbilanz 2017

Erstes Halbjahr 2017 - So einsatzreich wie nie zuvor

 

Besucher

Heute13
Gesamt983291